MITEINANDER LEBEN - MITEINANDER LERNEN    "Den Kindern das Wort geben" (Freinet)

Jahnstr. 4 | 75323 Bad Wildbad-Calmbach
Telefon: 07081/9236821 | Fax: 07081/9236825 | Mail: foerderschule.calmbach@t-online.de

Konzeption

Unser Sonderpädagogisches Bildungs-und Beratungszentrum besuchen Kinder mit Lernschwierigkeiten, die einer besonderen Unterstützung bedürfen. Unsere individuelle Förderung orientiert sich  an der Montessori - und an der Freinet - Pädagogik.

Unser Ziel ist eine weitgehende Individualisierung mit Elementen wie Gruppenrat, Wochenplan, Dokumentation, Druckerei, Gruppenzeitung, Korrespondenz mit Partnerklassen, Ateliers u. s. w.

Darüber hinaus praktizieren wir ein breites Spektrum an Unterrichtsformen.

Als Sonderpädagogisches Bildungs-und Beratungszentrum arbeiten wir mit den Schulen und Kindergärten unseres Schulbezirks zusammen.

Im Rahmen der Frühförderung bieten wir  Spielfördergruppen  in den Kindergärten an. Schließlich führen wir eine integrierte Diagnoseklasse.

Der persönliche Bezug und die Wertschätzung unserer Schüler/innen sind untrennbar mit den Methoden unserer Arbeit verbunden. Weiterhin halten wir es für dringend notwendig, neben individualisierten Angeboten, den Kindern Trainingsfelder für gemeinsame Erfahrungen anzubieten.

Wir sind überzeugt, dass sich Montessoripädagogik und Freinetpädagogik im Alltag der Schule hervorragend ergänzen.

Wenn es um Demokratielernen und um Selbsttätigkeit der Kinder geht, findet man in diesen pädagogischen Ansätzen eine Vielzahl von Anregungen, die nach wie vor sehr aktuell sind.

Darüber hinaus sehen wir jedoch die Notwendigkeit, der Weiterentwicklung unserer Gesellschaft  Rechnung zu tragen und ein modernes Instrumentarium zusammenzutragen, mit dem wir flexibel auf Veränderungen reagieren können.

Diese Grundlagen sollen im Sinne einer nachhaltigen und verlässlichen Arbeit an der Schule- unabhängig von der Personalentwicklung an der Schule-  auch in Zukunft Gültigkeit   haben.

Lerngruppen

Wir haben uns dafür entschieden,  die Klassenaufteilung in eine Lerngruppenaufteilung umzuformen. Dadurch entsteht für die Zusammensetzung der Gruppen eine höhere Flexibilität und es ist völlig problemlos, wenn Kinder zeitweise in einer anderen Lerngruppe mitarbeiten.

Die Lerngruppen sind jahrgangsübergreifend und ermöglichen so, dass jüngere Kinder von der Erfahrung  ihrer älteren Mitschüler/innen profitieren.

Ältere Kinder lernen umgekehrt Verantwortung  zu übernehmen. Darüber hinaus haben Kinder manchmal eine beachtliche didaktische Kompetenz und finden Vermittlungswege, die wir Erwachsenen nicht im Fokus haben.

Klassenlehrer/innen

Die Lehrer/innen an unserer Schule verstehen sich eher als Lernbegleiter/innen. Dieses Rollenverständnis erfordert von den Kolleg/innen ein Umdenken und dauert einige Zeit. Natürlich ist der persönliche Bezug der Kinder zur Lehrerin bzw. zum Lehrer noch immer sehr wichtig, aber die Selbsttätigkeit der Schüler/innen erfordert eine gewisse Unabhängigkeit und Eigenverantwortung der Kinder.

Das Unterrichten im Team, das Öffnen der Klassenzimmer für andere und ein offener Austausch der Kolleg/innen gehört zum  Arbeitsalltag.

Konzeption

Konzeption

Konzeption

Konzeption